Meilensteine

1974

Am 1. Juni 1970 setzte sich Herr Peter Hassler zum ersten Mal hinter das Steuer eines LKW und legte damit den Grundstein für die Gründung des Einzelunternehmens “Peter Hassler – Transporte” im Jahr 1974 und in weiterer Folge für die Erfolgsgeschichte der nunmehrigen Hassler GmbH.

1977

In dieser Zeit war das Unternehmen vorwiegend für die Wildbach- und Lawinenverbauung tätig und der Fuhrpark umfasste bereits 3 LKWs. Zudem verdiente sich Peter Hassler mit dem Schneeräumdienst in den Wintermonaten ein Zubrot. In diese Zeit fiel auch der Ankauf des ersten Radladers, um diese Aufgaben zur vollsten Kundenzufriedenheit abwickeln zu können.

1982

Mit der Anschaffung von zwei Sattelzügen im Jahr 1982 kam es zum Einstieg in das Internationale Transportgewerbe, welche die zweite Säule des Unternehmens darstellte.

1984

Errichtung der Betriebsstätte im Gewerbegebiet Irschen in der Ortschaft Simmerlach, direkt an der B100 Drautalbundesstraße.

1987

Der Einstieg in das Schottergeschäft und die damit verbundene Eröffnung der ersten Schottergrube in Pirkach war nur die logische Konsequenz der expansiven und dynamischen Unternehmensentwicklung. Somit wurde die Grundlage für ein drittes Standbein geschaffen.

1990

Aufgrund der ständig steigenden Nachfrage wurde eine zweite Schottergrube eröffnet.

1995

Im Jahr 1995 kam es zu einer entscheidenden Wende in der Unternehmensgeschichte und einer signifikanten Änderung der Unternehmensphilosophie. Der Fokus wurde fortan ausschließlich auf den Baustellenverkehr gelegt. In diesem Zusammenhang kam es auch zur ersten Anschaffung eines Kettenbaggers und in weiterer Folge zur Forcierung dieses Unternehmenssegmentes. Mittlerweile hat das Unternehmen 7 Bagger im Einsatz und konnte sich durch die sukzessive Erweiterung dieses Bereiches als kompetenter und verlässlicher Partner im Baunebengewerbe etablieren.

2000

Anschaffung einer Brech- und Siebanlage.

2001

Der Einstieg des jüngeren Sohnes und Nachfolgers Ing. Thomas Hassler in das Unternehmen brachte neuen Schwung und frische, innovative Geschäftsideen in das Unternehmen. Seine Dynamik und sein Engagement, wirkten sich nachhaltig positiv auf die zukünftige Unternehmensentwicklung aus.

2003

Ständig neue Anforderungen und der sukzessiv gewachsene Fuhrpark machten es notwendig das Betriebsareal zu erweitern. Gleichzeitig wurde auch eine Waschstraße errichtet und die Befestigung der Liegenschaft erneuert.

2007

Durch den Erwerb des Steinbruchs Simmerlach und die Übernahme der Schottergrube Potschling konnte das Unternehmen seine Position als Anbieter von Kies, Steinen und Schotter im Oberen Drautal festigen. Gleichzeitig wurde auch der erste 4-Achs-LKW angeschafft, um den Anforderungen der Bauwirtschaft gerecht zu werden.